Konstanze Wolter
e.artis

since 2009

Was macht Ihr Unternehmen?

e.artis ist das Auktionshaus im Internet, das sich auf Online-Kunstauktionen spezialisiert hat. 2015 eröffnete e.artis contemporary, unsere Galerie für zeitgenössische Kunst, die mit einem neuartigen Galeriekonzept der Digitalisierung Rechnung trägt. Der Stammsitz der Galerie befindet sich in der Innenstadt von Chemnitz.

Wie sind Sie auf die Idee für Ihr Unternehmen gekommen?

Durch einen Schulfreund mit dem ich das Unternehmen gründete.

Wie kamen Sie zum ersten Mal mit dem Unternehmertum in Kontakt?

An der TU Chemnitz hatte ich schon selbstständig Softskillseminare im Studiengang Dipl. Psychologie  organisiert und gehalten und auch ein Drittmittelprojekt aus der Wirtschaft mit eingeworben. Außerdem habe ich irgendwie das Unternehmergen und da zieht es einen automatisch in diese Richtung.

Was macht Ihrer Meinung nach einen erfolgreichen Gründer aus?

Meiner Meinung nach sind Belastbarkeit und Flexibilität wesentlich.

Was haben Sie vor der Gründung gemacht?

Nach meinem Studium habe ich eine Promotion begonnen, diese jedoch für e.artis sausen lassen.

Welche Hürden mussten Sie bisher meistern?

Konzeptschwachstellen, Finanzierungsengpässe, Klagen, unvorhersehbare Marktdynamik, interne Flaschenhälse, einschneidende gesetzliche Änderungen …

Welche Erfahrungen können Sie Gründern aus ihrer Geschichte heraus weitergeben, was haben Sie gelernt?

Das wichtigste ist in meinen Augen, persönlich mit seinen Aufgaben zu wachsen: Fokussierter zu werden, klarer zu kommunizieren, Verantwortung zu übernehmen, zu sich und anderen freundlich zu bleiben, nach der ersten Gründereuphorie mehr und mehr sachlich und problemorientiert zu arbeiten und – durchhalten. Es gibt immer Lösungen und Menschen, die einem dabei helfen.

Wo sehen Sie Geschäftsmöglichkeiten für die Zukunft?

Im weltweiten Netzwerk.

Könnten Sie sich vorstellen, angehende Gründer zu unterstützen? Falls ja, in welchen Bereichen könnten Gründer auf Sie zukommen?

Gern! Ich kann, auch von meiner Erfahrung als Wirtschaftspsychologin her, sehr gut beim Thema „Kommunikation und Führung“ unterstützen.